Beruhigungsmittel (Tranquilizer)

Beruhigungsmittel zählen ebenso wie Antidepressiva und Neuroleptika zur Gruppe der Psychopharmaka.

Im Gegensatz zu Antidepressiva und Neuroleptika, die kaum zu Gewöhnung oder Abhängigkeit führen und selten missbraucht werden, werden Tranquilizer sehr oft außerhalb ihrer eigentlichen Indikation, ihrer empfohlenen Dosierung und Dauer eingenommen. Gründe  für die Verschreibung eines Beruhigungsmittels können sein: Angst-, Spannungs- und Erregungszustände.

Tranquilizer sind z.B. Adumbran, Diazepam, Faustan, Oxazepam, Tavor, Valium