Kriminalität

Drogenkriminalität  (Statistik einfügen) 

 

Der Drogenkonsum gilt häufig als Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Die Konsumkriminalisierung kann sich sinnvoller Weise nur gegen Personen richten, die Drogenmissbrauch treiben. 

Sobald aus Drogenmissbrauch eine Drogenabhängigkeit geworden ist, fehlt es für die Tat an der Schuld, denn die Person ist nicht mehr freien Willens. Ohne freien Entschluss keine Schuld. Ohne Schuld keine Strafe. Die Person kann jedoch zu einer Therapie "verurteilt" werden.

 

Beschaffungskriminalität,  Verstöße gegen allgemeine Strafgesetze (StGB)

Drogenkonsum/abhängigkeit ist auf die Dauer kostspielig, zumal sich auf beruflicher Seite die Erfolgschancen fortschreitend verschlechtern.

Die "Sucht zwingt zur Beschaffung".   Die Beschaffungskriminalität stellt bei Delikten wie Einbruch-, Taschendiebstahl und Hehlerei  kriminalstatistisch die größte Tätergruppe.

 

Zuhälterei          ABC Stichwortverzeichnis