Schmerzmittel (Analgetika)

1. Opiate und Opioide wirken überwiegend im Zentralnervensystem. Neben ihrer schmerzhemmenden Wirkung können sie auch sedieren (beruhigen), wirken euphorisierend, hemmen das Atemzentrum und sind hustendämpfend. Zu ihnen zählen z.B. Kodein, Morphin, Tilidin, Tramadol

2. Nichtopioide Schmerzmittel wirken im peripheren Nervensystem, sind auch fiebersenkend und entzündungshemmend. Der Missbrauch dieser Medikamente dehnt sich eher auf Präparate aus, denen ein zusätzlich belebender Stoff beigemischt ist, z.B. Koffein. Folgende Medikamente sind sogenannte Mischpräparate, das heißt ein Wirkstoff + Koffein: z.B. Doppel-Spalt, Eudorlin, Migränin, Neuralgin, Thomapyrin, Titralgan, Vivimed

 

    

weitere Buchtipps